Posted on by | Posted in synyx Blog | Tagged ,

Seit etwas über fünf Jahren arbeite ich nun bei synyx. In dieser Zeit verändert sich innerhalb der Firma natürlich auch so manches. So mancher Mitarbeiter geht, aber dafür kommen auch immer wieder neue hinzu. Und über die Zeit gesehen ist ein stetiger Anstieg der Mitarbeiterzahl zu beobachten. Dies spiegelt sich natürlich auch in den Büroräumen wieder. Zum Begin meiner Arbeit bei synyx gab es in der Karlstraße 68 ein Stockwerk in welchem sich alle Mitarbeiter befanden. Innerhalb diesem wurde es dann allerdings recht schnell sehr "kuschlig". Wir brauchten einfach mehr Platz! Als Zwischenlösung gab es dann mal ein weiteres Zimmer im 5. Stock - das entschärfte die Platzproblematik etwas, bei mehrmaligem auf und ab am Tag war die dazwischen liegende Treppe dann aber doch recht sportlich. Besser wurde dies als innerhalb des Hauses das zweite Stockwerk hinzu genommen werden konnte. Diese auch heute noch vorhandene Lösung funktioniert recht gut, da die zwei Stockwerke direkt übereinander liegen. Allerdings wird es so langsam auch schon wieder eng, und so sind wir auf der Suche nach einer neuen Bleibe.

Synyx wäre nicht synyx, wenn das hier nicht auch etwas anders funktionieren würde wie in einer "normalen" Firma. So gibt es viele Anforderungen an die neuen Räume. Darunter finden sich neben solchen wie 'genügend Platz', 'hell', 'ruhig' auch solche wie 'schnelles Internet', 'gemütlich', 'gute Rauchermöglichkeiten', 'Grillmöglichkeit' und 'gute öffentliche Verkehrsanbindung bei zentraler Lage'. Leider gibt es dadurch schon recht wenige Büros welche überhaupt die "Einstiegshürde" nehmen. Das macht die Suche natürlich etwas schwerer, aber letztendlich sind wir auf der Suche nach UNSEREM Büro, dort wo wir in Zukunft die meiste unserer Zeit verbringen werden. Und damit dies nicht nur den Chefs gefällt, werden die Mitarbeiter in den "Bürofindungsprozess" mit einbezogen. Neben den Anforderungen haben wir auch die Möglichkeit, uns die potenziellen neuen Büroräume im Voraus anzuschauen, um anschließend auch unsere Meinung dazu zu äußern. So waren wir in den letzten Monaten schon mit "den ganzen Verrückten" zu verschiedenen Besichtigungen. Besonders gut ist dabei, dass jeder an etwas anderes denkt, auf verschiedenes Wert legt, und wir somit recht Effektiv die Vor- und Nachteile der jeweiligen Optionen erfassen können.

Noch sind wir nicht so weit dass wir umziehen können, aber wir wissen inzwischen was wir wollen. Damit sollte es uns möglich sein im nächsten Jahr unser neues Domizil zu beziehen. Wo dies genau sein wird steht aktuell noch nicht fest, aber wir arbeiten daran :-).



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.