Posted on by | Posted in Open Source Blog, synyx Blog | Tagged , , , ,

Von Montag, den 24.09 und Dienstag, den 25.09, fanden in Köln die OpenCms-Days 2012 statt.

Gemeinsam mit dem ehemaligen synyxer Florian Hopf haben sich Oliver Messner, Fabian Buch und ich schon am Sonntagabend nach Köln begeben.

Am Montagmorgen eröffnete Alexander Kandzior von Alkacon die Veranstaltung mit der Vorstellung der nagelneuen Version 8.5 und demonstrierte hierbei direkt den neuen Editor, der das Arbeiten vereinfachen und beschleunigen wird. In diesem Zusammenhang wurde auch eine Solr-Integration für mehr Suchmöglichkeiten und eine CMIS-Anbindung zum Zugriff auf Content durch diesen Standard vorgestellt.

Es folgten Vorträge zum Thema OpenCms und zur Entwicklung mit OpenCms bis hin zur High Availability und zum Continouos Integration.

Am Ende des ersten Tages durfte ich einen Vortrag über die Migration eines Ant-Builds hin zu einem Gradle-Build halten. In diesem habe ich beschrieben wie ein bestehender Ant-Build mit Hilfe von Gradle um Dependency-Management erweitert werden kann, ohne das Build-File von Ant verändern zu müssen. Die Folien hierzu gibt es auch online: Developing OpenCms with Gradle

Der krönende Abschluss des ersten Tages war dann das "Come together", bei welchem Alkacon 200 leckere Kölsch spendiert hat :-) und viele interessante sowie lustige Gespräche zu Stande kamen.

Der zweite Tag wurde mit einer Keynote aus einem Vorschungsprojekt mit dem Thema Semantic Web begonnenen und endete über Vorträge über die Solr-Integration und Cloud-Technologien mit einer Diskussionsrunde einiger OpenCms-Experten über mögliche zukünftige Features und diverse Möglichkeiten der Zusammenarbeit innerhalb der Community.

Es war sehr informativ und hat dazu noch jede Menge Spaß gemacht :-) Ich freue mich schon auf die nächsten OpenCms-Days, nächstes Jahr?



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>